Genug von Schwarzmalern, Bremsern und Bedenkenträgern!

Tagtäglich passiert es: Voller Elan formulieren Menschen hohe Erwartungen an Gegenwart und Zukunft, an Mitmenschen und an sich selbst. Doch dann sickern Zweifel und Pessimismus ein. Sie wirken wie Sand im Getriebe. Das kostet Energie und Zeit, die für das Lösen zentraler Probleme fehlen. Die Folge: Man verliert seine Ziele aus dem Blick und die Zuversicht aus dem Sinn.

Klettern Sie mal wieder gedanklich auf einen Baum und genießen Sie die Aussicht.

Ich erleichtere Ihnen den Aufstieg, und ich garantiere: Sie werden die Welt anschließend nicht nur anders sehen, sie wird ihn auch besser gefallen. Wer verstanden hat, wie der Zeitgeist tickt und wie er entlarvt wird, der kann künftig auf Motivationstrainer verzichten.

Lassen Sie es nicht zu, dass der lähmende Zeitgeist gewinnt!

Mit Tschakka und Chi-Chi lässt sich negatives Denken nicht vertreiben. Was hilft, sind ein Lächeln und gute Gründe für Optimismus. Als Selbstbefreiungstrainer kann ich neue Perspektiven und Sichtweisen in fast jedem Themenbereich aufzeigen.

Ich kann weiterhelfen – ganz gleich, ob im Impulsvortrag für eine öffentliche Veranstaltung, in einem internen Seminar oder als abendliches EnterTraining.

Meine Publikationen, Audio- und Video-Podcasts sowie mein Vortragsprogramm Fitness für Verstand und Vorstand liefern einen Vorgeschmack auf das, was ich speziell für Sie tun kann. Termine öffentlicher Vorträge und Lesungen finden Sie hier.

In meinem Bühnenprogramm „Karla-Ingeborg auf Zeitgeisterjagd – Künstliche Intelligenz trifft auf Querdenkergeht es um die Einzigartigkeit menschlichen Denkens, um die Rolle, die künstliche Intelligenz spielen wird und wie wir verhindern können, dass der bleierne Zeitgeist beide gleichermaßen lähmt und bremst. Trailer, Tickets und Termine finden Sie hier.

Ich hoffe, wir sehen uns zu einem dieser Anlässe.

Bis dahin: Machen Sie es gut – und besser!

Matthias Heitmann

 


30 Jahre Mauerfall: Vereint, aber uneins

Graffiti, Berliner Mauer, Mauer, Trabi

Deutschland ist geteilt, aber anders, als viele denken. Während die politische Klasse den Jahrestag des Mauerfalls feiert, haben viele Menschen im Osten wie im Westen genug von diesen Ritualen. Tatsächlich sind sich Ost- und Westdeutsche in vielen entscheidenden Punkten sehr ähnlich. Es täte dem Land gut, wenn wir mehr Unterschiede zulassen und uns nicht mehr gegeneinander ausspielen lassen würden.

Weiterlesen

Matthias Heitmann