Videos

Vortrag im Wirtschaftsclub Rhein-Main: „Zeitgeisterjagd – Fitness für Verstand und Vorstand“

 


Am Mittwoch, den 19. April 2017 stand der „Net Lunch“ des Wirtschaftsclubs Rhein-Main e.V. im Zeichen der „Zeitgeisterjagd“: Es ging darum zu verstehen, woher dieser negative und pessimistische Geist kommt und wie er aus Köpfen und Organisationen vertrieben werden kann. Mein Kurzvortrag bot Einblicke in mein Seminar- und Vortragsprogramm „Fitness für Verstand und Vorstand“.

Aber sehen und hören Sie doch einfach selbst:

„Zeitgeisterjagd – Fitness für Verstand und Vorstand“: Vortrag am 19. April 2017″

 

Vortrag: Wie die Multikulti-Ideologie echte Integration verhindert

„Wie die Multikulti-Ideologie echte Integration verhindert“

„Das Multikulti-Denken ist dem Streben nach ethnisch homogenen Gesellschaften erstaunlich ähnlich: Was in ultranationalistischen oder rechtsradikalen Kreisen die „national befreite Zone“ ist, in der der Friede der Gleichartigen herrscht, wird im politischen Multikulturalismus zum friedlichen Nebeneinander gleich-berechtigter, aber hermetisch voneinander abgeriegelter kultureller Communities. In beiden Konzepten hat sich das Individuum der jeweilig vorherrschenden Kultur unterzuordnen. Wir brauchen stattdessen eine universalistische Leitkultur, die Kultur nicht als  Gefängnis missbraucht, sondern als Sprungbrett in die Welt nutzt.“

Diesen Vortrag habe ich am 28. Januar 2017 auf der Jahreskonferenz der Zeitschrift „eigentümlich frei“ in Zinnowitz auf Usedom gehalten. Das Skript findet sich hier.

„Zeitgeisterjagd – der WochenWahnsinn“: Video-Podcast

ZGJ-WW-MM Juli 2016

Seit März 2016 gibt es den „WochenWahnsinn“ auch als Video-Podcast. Im angemessenen Ambiete des Möbehauses Seip in Maintal-Bischofsheim unterhalten sich Antenne Frankfurt-Moderator Tim Lauth und Zeitgeisterjäger Matthias Heitmann über aktuelle Ausformungen des Wahnsinns. Sehen sie hier alle bisherigen Folgen.

„Zeitgeisterjagd – der WochenWahnsinn“: Video-Podcast weiterlesen

„Wie verbreitet sind Menschenfeindlichkeit und Alarmismus und wie wirken sie sich auf unser Denken aus?“

Diesen Vortrag habe ich am 21. November 2015 auf der Liberalismus-Konferenz der Zeitschrift „eigentümlich frei“ auf Usedom gehalten. Eine gekürzte Fassung des Vortrags ist in der Januar/Februar-Ausgabe der Zeitschrift unter dem Titel  „Wider den ständigen Alarmismus. Plädoyer für einen alltagstauglichen Humanismus“ erschienen.

„Müssen wir (uns) das leisten, oder kann das weg? Der Zeitgeist und der Leistungsbegriff

Sind Ambitionen und Ehrgeiz veraltet und schädlich? Ist das Streben nach Erfolg eine positive Eigenschaft oder die Vorstufe zur blinden
Gier? Wozu brauchen wir überhaupt Leistungsstreben? Das sind Fragen, die kontrovers diskutiert gehören. Zu diesem Zwecke lud das Holiday Inn Stuttgart am 29. Oktober 2015 um 19:00 Uhr zum offenen verbalen Schlagabtausch in die „Diskutierbar Weilimdorf“ ein.

_wsb_526x762_Poster+diskutierbar

Es diskutierten miteinander der frühere katholische Priester und jetzige Autor und Berater Anselm Bilgri, der Unternehmer und Landesvorsitzende der FDP Bayern Albert Duin, der österreichische Impressionist Peter Feichter, die Bezirksvorsteherin Weilimdorf, Ulrike Zich sowie meine Wenigkeit.

Mein Vortrag ist hier als Audiodatei zu hören (Dauer: 8:12 Minuten):

 

„Sieben Gründe für die Toleranz“

Lesung einer Kurzfassung des gleichnamigen Kapitels aus meinem Buch „Zeitgeisterjagd“ im Rahmen des „Freiheitstages“ des Vereins „Liberale Zukunft e.V. am 3. Oktober 2015 in Kassel.