Kultur der Angst

Gerade jetzt: Bremse raus, aufrechter Gang rein!

Die Welt zittert im Schock-Tremor: Auf alle Krisen (Krieg, Corona, Klima) reagiert sie mit Angst, Pessimismus und Ziellosigkeit. Egal was passiert – Freiheiten zu beschneiden erscheint als beste Lösung. Weder grünen Apokalypsen-Predigern noch olivgrünen „Zeitenwende“- Enthusiasten sollte die Weichenstellung für die Zukunft überlassen werden.

Besser wäre es, auf breiter Front ein Um-, Neu- und Selbstdenken anzustoßen – jenseits alter Schubladen und Gedankengefängnisse: eine Besinnung auf die Werte Freiheit, Selbstbestimmung und Menschlichkeit sowie eine Abkehr von der ideologischen Selbstzerfleischung der letzten Jahre.

Wir brauchen dringend einen gesellschaftlichen Klimawandel!
Hohe Erwartungen an Gegenwart und Zukunft, an unsere Mitmenschen und an uns selbst zu formulieren und sich nicht mit Passivität und Zynisms abzufinden, ist ein Anfang. Wie schwierig die Situation auch sein mag: Es steht jedem frei, Optimist zu sein.  Optimismus ist eine unendliche Ressource, und er entspringt im eigenen Kopf. Wer das beherzigt, der kann künftig auf Motivationstrainer verzichten.

Während der Pandemie diente mein Bühnenprogramm „Entcoronialisiert Euch!“  wie auch mein gleichnamigen Buch dazu, Auswege aus dem mentalen Lockdown aufzeigen. Den Flyer dazu gibt es hier, eine kostenlose Leseprobe des Buches hier.

Ab Frühjahr 2023 bin ich mit einem neuen Programm am Start:


FÜRCHTET EUCH NICHT. Des is doch ka Barett! nimmt die Kultur der Angst und des Selbstmitleids aufs Korn. Die Premiere steigt am 2.6.2023 um 19.30 Uhr im Lichtspielhaus in Ginsheim. Karten sind bereits online erhältlich.

Zudem werfe ich regelmäßig in meinem Videopodcast „FreiHeitmanns Befreiungsschlag“ pointierte und unorthodoxe Blicke auf unsere Wirklichkeit.

Seit 2022 leite ich die DebattierBar in der Mannheimer Abendakademie, in der die politische Auseinandersetzung aus Expertenkreisen und TV-Talkshows hinaus zu den Bürgern gebracht werden soll.  Infos zu Terminen und den diskutierten Themen in Kürze hier.

Ich hoffe, wir sehen uns bald zu einem guten Anlass. Bis dahin: Machen Sie bitte immer öfter, was Sie wollen. Wenn Sie mögen, unterstützen Sie die Zeitgeisterjagd. Bleiben Sie gut informiert über meinen Telegram-Kanal.
Und bleiben Sie frei!

Ihr

 

 

 

Matthias Heitmann, FreiHeitmann